Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DekaBank verkauft Skyper-Ensemble

Die DekaBank hat sich von einer weiteren Bestandsimmobilie getrennt. Für über 400 Mio Euro veräußerte sie nun das im Frankfurter Bankenviertel gelegene Skyper-Ensemble. Neuer Eigentümer ist eine Tochtergesellschaft des UBS Wealth Management Global Property Fund. Das dreiteilige Gebäude-Ensemble umfasst einen Büroturm mit 38 Etagen, ein sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus und eine historische, denkmalgeschützte Villa.

.

„Mit diesem Verkauf in einem günstigen Marktumfeld werden wir das in Immobilien gebundene Kapital weiter reduzieren und die so freigesetzten Mittel im Kerngeschäft rentabler einsetzen“, erläutert Dr. Matthias Danne, Mitglied des Vorstands der DekaBank, die Transaktion. Bereits im August wurde das Frankfurter Büroobjekt Alkmene für rund 100 Mio Euro veräußert.

Der Büroturm Skyper ist seit Herbst 2005 bezugsfertig. Seit der Fertig-stellung konnten trotz der verhaltenen Nachfrage nach Büroflächen in Frankfurt über 60 Prozent der ca. 41.000 m² Nutzfläche vermietet werden. Der Erfolg des Vermietungs- und Vermarktungskonzepts hält an. In Kürze werden weitere Mietabschlüsse erwartet.