Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DekaBank mit abgelaufenem Geschäftsjahr zufrieden

Die DekaBank wird für das Geschäftsjahr 2006 bei allen wichtigen Ergebniskennziffern eine Punktlandung erreichen. „Die Ziele, die wir uns vorgenommen haben, sind weitgehend umgesetzt“, kommentierte Franz S. Waas, Ph.D. (Bild l.), Vorstandsvorsitzender der DekaBank, die vorläufigen Zahlen des vergangenen Jahres.

.

Danach wird der DekaBank-Konzern beim Ergebnis vor Steuern mit 447 Mio Euro den Vorjahreswert um 24 Mio Euro und damit um sechs Prozent übertreffen, und das trotz erheblicher Aufwendungen für Stabilisierungs-maßnahmen im Deka-ImmobilienFonds. Dieser konnte dadurch drei Jahre früher als geplant saniert und wieder zukunftssicher gemacht werden. Getragen wurde die positive Ergebnisentwicklung durch ein um 14 Prozent auf 883 Mio Euro gestiegenes Provisionsergebnis, das unter anderem auf die hervorragenden Absatzerfolge in der Fondsgebundenen Vermögens-verwaltung und in den Dachfonds zurückzuführen ist. In beiden Produktkategorien ist die DekaBank bereits seit Jahren Marktführer. Die Cost-Income-Ratio verbesserte sich trotz gestiegener Aufwendungen gegenüber dem Vorjahr leicht auf 60,3 Prozent.

Im Rahmen seines Programms First-Choice-Deka konzentriert sich der zentrale Asset Manager der Sparkassen-Finanzgruppe stärker auf seine Kunden und Vertriebspartner. Das Management setzt dabei auf innovative und performancestarke Produkte sowie eine klare Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Kunden und Sparkassen. Der Konzern liegt beim Umbau voll auf Kurs, so dass weitere Ergebnisimpulse für das laufende Jahr erwartet werden.