Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

DekaBank fährt in wirtschaftlich stabilem Fahrwasser

Der DekaBank-Konzern erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2009 – trotz der Folgewirkungen durch die Finanzmarktkrise – ein solides wirtschaftliches Ergebnis von 142,2 Mio. Euro (1. Halbjahr 2008: 85,3 Mio. Euro). Die Deka-Bank nutzte vor allem die Chancen der Fokussierung ihrer Kapitalmarktaktivitäten auf Dienstleistungen für das Asset Management und die damit verbundene Stabilisierung ihrer Ertragsbasis. Mit ihrem deutlich erhöhten Zinsergebnis profitierte die DekaBank aus der gesicherten Anlage ihrer in den Jahren 2006 und 2007 freigesetzten Liquidität. Gestützt wird diese Entwicklung auch durch ein nach wie vor gutes Provisionsergebnis, das die stärkste Ertragsquelle der Bank darstellt.

Wichtige Kennzahlen (nach IFRS) 1. Halbjahr 2009 (Mio. Euro) 1. Halbjahr 2008 (Mio. Euro) Veränderung in Prozent
Zinsergebnis235,6126,985,7
Risikovorsorge - 218,90,5--
Provisionsergebnis419,6485,8- 13,6
Finanzergebnis 150,5- 123,1222,3
Summe Erträge549,3467,717,4
Summe Aufwendungen 407,1382,46,5
Wirtschaftliches Ergebnis142,285,366,7
Nettovertriebsleistung AMK und AMI - 1348.654--

Im Fondsgeschäft stiegen die Ass...

[…]