Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

degewo saniert 4.347 Wohnungen für 211 Mio. Euro

Berlins größtes kommunales Wohnungsunternehmen Degewo hat mehr Geld in der Kasse und schreibt zum fünften Mal in Folge schwarze Zahlen. Das Wohnungsunternehmen hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem Gesamtergebnis von 14,9 Mio. Euro abgeschlossen, nach 14,5 Mio. Euro in 2008. Die Eigenkapitalquote steigt von 15,8 auf 17,0 Prozent. Dagegen ist die Verschuldung leicht angestiegen und liegt bei 527 Euro pro Quadratmeter, nach 525 Euro pro Quadratmeter in 2008. Dies resultiert vor allem aus der hohen Passivierung von Aufwendungsdarlehen, denn die degewo konnte ihre Zinsaufwendungen deutlich senken.

Die Mieten der rund 60.000 Wohnungen im eigenen Bestand und den mehr als 10.000 verwalteten Wohnungen sind leicht angestiegen und lagen zum 31.12....

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin