Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Daimler erweitert seinen Standort Sindelfingen

Regierungspräsident Johannes Schmalzl für das Land Baden-Württemberg, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer für die Stadt Sindelfingenund Dr. Eberhard Haller, Leiter des Werkes Sindelfingen, für Mercedes-Benz, unterzeichneten den städtebaulichen Realisierungsvertrag zur Erweiterung des Mercedes-Benz Technology Centers im Gebiet „Südlicher Mittelpfad“.

.

Der Vertrag regelt die Verlegung der Landesstraße L 1183 (Calwer Straße) zwischen der Einmündung Benzstraße und dem neu zu errichtenden Calwer Knoten, dem zukünftigen Haupteingangsknoten im Westen der Stadt Sindelfingen. Die Verlegung der Calwer Straße einschließlich der Anbindung an den neuen Calwer Knoten wird voraussichtlich im 3. Quartal 2009 abgeschlossen sein.

Im Rahmen des Bebauungsplanes „Südlicher Mittelpfad und Schoss Nord“ haben die ersten Baumaßnahmen bereits auf der Erweiterungsfläche im Jahre 2007 begonnen. Allein für die Ansiedlung von Großprüfständen wie Fahrsimulator und Klimakanälen sowie für die zugehörige Medienzentrale investiert die Daimler AG im Gebiet Schoss Nord rund 100 Millionen Euro.

„Durch den Vertrag zur Verlegung der Landesstraße schaffen Land, Stadt und die Daimler AG nun auch die infrastrukturelle Voraussetzung für die Erweiterung des MTC und somit für eine nachhaltige Zukunftssicherung unseres Standortes. Die enge Verzahnung zwischen Forschung, Entwicklung, Planung und Produktion ist beispielhaft in der Automobilindustrie und sichert uns die technologische Spitzenstellung gegenüber dem Wettbewerb“, sagte Dr. Eberhard Haller, anlässlich der Vertragsunterzeichnung.