Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

CWI Real Estate AG plant Börsendebüt am 12.09.2006

CWI Real Estate AG wird voraussichtlich ab dem 12. September 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sein. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung bietet die CWI Real Estate AG bis zu 1.195.800 auf den Inhaber lautende Stückaktien zum Kauf an. Neben den Aktien aus der Kapitalerhöhung stehen weitere 160.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien aus dem Besitz der Altaktionäre in Form einer Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) zum Kauf zur Verfügung. Im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens werden die auf den Inhaber lautenden Stückaktien zwischen dem 6. September 2006 und dem 8. September 2006 zum Kauf angeboten. Der Netto-Emissionserlös, der sich in Abhängigkeit der Zeichnungsspanne voraussichtlich auf 10 Mio. Euro bis 18 Mio. Euro belaufen wird, soll vor allem in den Ausbau des Immobilienportfolios fließen.

.

Mit erfolgreicher Platzierung der 1.195.800 neuen Aktien, die ab dem 1. Januar 2006 gewinnanteilberecht sind, erhöht sich das Grundkapital der CWI Real Estate AG von 2.391.600 Euro um 50% auf 3.587.400 Euro. Die Aktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von 1,- Euro werden unter der Wertpapierkennnummer A0JM2F (ISIN DE000A0JM2F5) vollständig in den Handel einbezogen. Nach Abschluss der Kapitalerhöhung und Platzierung des Greenshoes wird sich der Free Float der Gesellschaft auf 37,9% belaufen. Mehrheitsgesellschafter bleiben dann weiterhin die beiden Familien der Vorstände Dr. Albrecht Spindler und Karl Hagen mit einem Anteil von jeweils 25,1% am Grundkapital. Sämtliche Altaktionäre verpflichten sich für die Dauer von 12 Monaten, keine Aktien der Gesellschaft zu veräußern. Begleitet wird der Börsengang von der WestLB AG. Interessierte Privatanleger können über ihre Hausbanken ab dem 6. September Zeichnungsaufträge erteilen.

„Wir kaufen Wohnungsportfolios von Großinvestoren, Banken und Zwangsverwaltern zu sehr günstigen Konditionen und verkaufen Einzelwohnungen an Privatinvestoren im gesamten Bundesgebiet zur privaten Altersvorsorge weiter. Mit der angestrebten Börsennotierung wollen wir unsere Marktposition festigen und das Handelsgeschäft weiter ausbauen“, erklärt Dr. Spindler das Motiv für den Börsengang und ergänzt: „Derzeit verhandeln wir über den Ankauf diverser Immobilienportfolios mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 34 Mio. Euro. Damit können wir die Attraktivität unseres Produktangebots weiter steigern und das zukünftige Wachstum unseres Unternehmens forcieren!“

Der Wertpapierprospekt für den Börsengang der CWI Real Estate AG wurde heute durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gebilligt. Unter der Website www.cwi.de steht der Wertpapierprospekt zum Download zur Verfügung.