Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Cumulus Fonds EKZ Hettstett vor dem Aus?

Wie die Anwaltskanzlei Lippke mitteilte, droht die Eurohypo AG dem Immobilienfonds EKZ Hettstedt GdbR mit der Kündigung des Kredites sowie mit einer Inanspruchnahme der Anleger. Der Grund für diesen Schritt ist offensichtlich eine nicht ausreichende Kreditrückzahlung.

.

Die Mieteinnahmen des Fonds reichen offensichtlich nicht aus, um die Raten des Kredites bei der Eurohypo AG bedienen zu können. Im Juli dieses Jahres sollen bereits Rückstände in Höhe von ca. 82.000 Euro bestanden haben. Die Eurohypo AG hat dem Fonds daher mit einem Schreiben am 10.07.2008 angekündigt, den Kredit zu kündigen, wenn bis 30.09.2008 keine Sondertilgung auf das Darlehen i.H.v. 2,5 Mio. Euro erfolgt. Da dem Fonds hierzu die Mittel fehlen, sollen die Anleger Nachschüsse in Höhe von rund 2.500 Euro pro Gesellschaftsanteil leisten.

"Es ist unwahrscheinlich, dass sich genügend Anleger finden, die hierzu bereit und in der Lage sind. Es wird daher aller Voraussicht nach zu einer Kündigung des Kredites kommen. Der Immobilienfonds wird dann wohl gezwungen sein, einen Insolvenzantrag zu stellen. Der Insolvenzverwalter wird im Folgenden zu entscheiden haben, ob der Immobilienfonds fortgeführt werden kann oder liquidiert werden muss" so Rechtsanwalt Kai Lippke aus Leipzig.