Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Credit Suisse gibt riskante Immobilienkredite ab

Nach Recherchen des „Wall Street Journal“ trennt sich das Schweizer Geldhaus Credit Suisse von einem Kreditportfolio mit einem Ursprungsnennwert von 2,8 Milliarden US-Dollar. Die Kredite seien durch Wohnobjekte in Deutschland sowie durch Hotels in Dänemark, Frankreich und Schweden besichert, jedoch überwiegend durch Objekte in ungünstiger Lage. Verkauft wird das Paket an die Private-Equity-Gesellschaft Apollo Management, die laut „Wall Street Journal“ noch 1,2 Milliarden US-Dollar dafür bezahlt hat.

Credit Suisse versorgt Apollo jedoch nicht nur mit Fremdkapital, um die Transaktion durchführen zu können, sondern schießt auch Eigenkapital in ein mit Apollo gegründetes Joint Venture ein, das die Risiko-Papiere übernehmen soll....

[…]