Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Cordea Savills: Führungsteam für das Münchner Büro ernannt

Die europäische Immobilien-Investmentgesellschaft Cordea Savills hat mit Thomas Gütle als Head of Germany und Berith Kübler als Head of German Portfolio Management das Führungsteam für Deutschland ernannt. Beide werden vom kürzlich neu eröffneten Büro in München aus das Deutschland-Geschäft aufbauen. Mit diesen personellen Weichenstellungen geht Cordea Savills den nächsten Schritt zum Ausbau des europäischen Geschäftes.

.

Thomas Gütle (Bild l.) war zuvor Head of Business and Product Development bei TMW Pramerica Immobilien GmbH. Dort baute er die Kapitalanlagegesellschaft auf und entwickelte eine Reihe von neuen Produkten, sowohl für institutionelle als auch private Anleger. Davor war Thomas Gütle Director of Business Development in Europa bei Henderson Global Investors. Er arbeitete außerdem in verschiedenen Positionen bei der Allianz Asset Management sowie bei der Sandoz AG (heute Novartis).

Berith Kübler (Bild l.) arbeitete zuvor als Senior-Portfoliomanagerin für Europa bei der Pariser Grosvenor Fund Management. Davor war sie Head of European Investment bei der Allianz Immobilien GmbH. Neben der Rolle beim Aufbau des Deutschland-Geschäftes wird sie auch Aufgaben in den Bereichen Portfolio Management und Investments auf europäischer Ebene wahrnehmen.

„Ich freue mich sehr darüber, bei Cordea Savills in dieser spannenden, dynamischen Phase der Unternehmensentwicklung einzusteigen”, kommentiert Thomas Gütle seine Ernennung. „Deutsche Anleger suchen verstärkt nach internationalen Immobilien-Fondsmanagern, wenn sie außerhalb ihres lokalen Marktes investieren wollen. Dabei spielen ein international erfahrenes Team sowie ein klar definierter, Research-basierter Investmentprozess eine wesentliche Rolle. Wir haben beides. Unser Ziel ist es, insbesondere deutschen institutionellen Investoren attraktive, steuereffiziente Lösungen anzubieten. Die Verknüpfung der Performance unserer Investments mit der langfristigen Vergütung des Managements sorgt dabei für ein Mehr an Transparenz und Glaubwürdigkeit, das Investoren zu schätzen wissen“, so Gütle weiter.