Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Commerzbank prüft Verkauf des Jürgen-Ponto-Hochhauses

Die Dresdner Bank Zentrale könnte schon bald zum Verkauf stehen. Nämlich dann, wenn der Zusammenschluss zwischen der Commerzbank und der Dresdner Bank vollständig über den Tisch ist. Wie ein Sprecher der Commerzbank gegenüber den Medien bekannt gab, werde die Fusion Flächen frei setzen, daher prüfe die Commerzbank derzeit verschiedene Optionen, u.a. den möglichen Verkauf des 32-stöckigen und 166 Meter hohen Jürgen-Ponto-Hochhauses, das derzeit renoviert wird und leersteht. Das Unternehmen hatte im Zuge des Zusammenschlusses einen Stellenabbau von rund 6.500 Stellen bis Ende 2011 angekündigt.

Wie das Handelsblatt unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Kreise berichtete, haben das Bürogebäude bereits erste interessierte zuk...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Frankfurt