Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Commerzbank übernimmt Verantwortung für Degi Global Business

Das Verwaltungsmandat der Aberdeen Asset Management Deutschland AG für den offenen Immobilienfonds Degi Global Business endet mit dem heutigen Tage. Ab dem 01. Juli übernimmt die Depotbank des Fonds, die Commerzbank AG, gemäß Investmentgesetz die Verwaltung des Fonds.

Aberdeen konnte seit Bekanntgabe der Kündigung des Verwaltungsmandates für den Degi Global Business neun Immobilien für insgesamt 254 Mio. Euro verkaufen und bisher insgesamt 106 Mio. Euro an die Anleger auszahlen. Zu den veräußerten Objekten gehören unter anderem die Büroimmobilie Tekes Building in Helsinki [Degi Global Business: Finnisches Bürohaus Tekes Building verkauft], die Büroimmobilie Hollandhaus im Bonner Büroteilmarkt Bundesviertel [IVG kauft „Hollandhaus“ des Degi Global Business ] und das Kölner Bürogebäude...

[…]