Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Commerz Real weitet Investitionen in Wiener Stadtentwicklungsprojekt aus

Hans-Joachim Kühl

Die Commerz Real verstärkt mit dem Erwerb von zwei weiteren Büroprojekten ihr Immobilienengagement im ehrgeizigen Wie-ner Stadtentwicklungsprojekt “TownTown“. Sie werden voraus-sichtlich im ersten Halbjahr 2010 fertig gestellt. Die Gespräche mit potenziellen Mietkandidaten sind bereits weit vorangeschritten. Die Commerz Real wird die Objekte – wie bereits im Falle der Erstakquisition – bei Erreichen einer Vorvermietungsquote von 75 Prozent in ihren Offenen Immobilienfonds hausInvest europa übernehmen. Darüber hinaus bestehen weit reichende Mietgarantien.

.

Entwickler und Verkäufer ist eine gemeinsam von der städti-schen Projektentwicklungsgesellschaft IWS, (Immobiliendevelopment Wiener Stadtwerke BMG) und der privaten Soravia AG gegründete Projektgesellschaft, über die auch die Vermarktung der Flächen erfolgt. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die beiden Immobilien beläuft sich auf rund 98 Millionen Euro.

„Die hohe Flächennachfrage hat uns darin bestärkt, unser im Herbst 2007 gestartetes ’TownTown’-Engagement auszuwei-ten“, sagt Hans-Joachim Kühl, im Vorstand der Commerz Real AG verantwortlich für die Immobilienakquisition. „Wir freuen uns, damit einen noch größeren Beitrag zu diesem wichtigen Stadtentwicklungsprojekt leisten zu können.“

Zusammengenommen umfassen die zwei Büroobjekte eine Mietfläche von insgesamt rund 30.000 m². Aufgrund ihrer Nähe zu den benachbarten Bauabschnitten der Commerz Real erweitern sie das Areal, in dem das Unternehmen bereits investiert ist. Drittverwendungsfähig sind die modernen Gebäude aufgrund ihrer technischen Flexibilität, die eine geschoss- oder halbgeschossweise Vermietung ermöglicht. Dank ihrer verkehrsgünstigen Lage im dynamischen Teilmarkt Erdberg verfügen die Objekte über eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und an die Autobahn A23 in Richtung Budapest und Bratislava. Der Stadtteil Erdberg liegt im Osten Wiens zwischen der Innenstadt und dem zwanzig Autominuten entfernten internationalen Flughafen Wien-Schwechat.