Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Commerz Real betritt wieder Londoner Immobilienmarkt

Athene Place

Nach mehrjähriger Abstinenz meldet sich die Commerz Real AG auf dem britischen Immobilienmarkt zurück. Mit „Athene Place“ hat sie im Londoner Stadtteil Midtown ein Büroobjekt für ihren Offenen Immobilienfonds hausInvest europa erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt 13.775 m² beläuft sich auf rund 124 Millionen Euro.

.

„Großbritannien hat sich für uns wieder zu einem interessanten Investitionsmarkt entwickelt“, begründet Hans-Joachim Kühl, im Vorstand der Commerz Real AG verantwortlich für die Immobilienakquisition, den Wiedereinstieg. „Im geschlossenen Fondsbereich haben wir zuletzt 2005 in das Londoner Lloyds Building investiert. Das letzte Engagement für hausInvest europa war die Akquisition des Shopping-Centers Westfield im Jahr 2004. Es folgte eine relativ lange Zeit hoher Preisniveaus und niedriger Ankaufsrenditen. In dieser Phase waren wir ausschließlich auf der Verkaufsseite aktiv. Doch nun normalisieren sich die Marktverhältnisse sukzessive, so dass wir wieder attraktive Investitionschancen sehen. Wir sind davon überzeugt, dass London auch künftig zu den wichtigsten Märkten Europas zählen wird.“

„Athene Place“ wurde 2002 auf einem Grundstück errichtet, das mit einer 99 Jahre laufenden und bis 2152 verlängerbaren Erbpacht von der Stadt London gehalten wird. Der Erbpachtzins beläuft sich auf ein so genanntes „peppercorn“, d.h. auf einen symbolischen Wert von einem britischen Pfund. Die Büroflächen sind nach modernsten Standards ausgestattet und bis 2027 vollvermietet an die Steuer- und Unternehmensberatungs-gesellschaft Deloitte MCS Limited. Im Erdgeschoss befinden sich Gastronomieflächen, die ebenfalls vollständig vermietet sind.

Ihre architektonische Attraktivität bezieht die Immobilie aus ihren mit Natursteinplatten und großflächigen Verglasungen verkleideten Fassaden. Zwei lichtdurchflutete Atrien verbinden die über eine repräsentative Eingangshalle zugänglichen Gebäudeflügel.

Der renommierte Büromarkt Midtown liegt in Central London, wodurch die Immobilie von einer sehr guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr profitiert und umfassende Standortvorteile genießt. So bildet „Athene Place“ mit anderen von Deloitte gemieteten Gebäuden den bekannten „Deloitte Campus“.