Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Commerz Grundbesitz weitet Immobilien-Engagement in Tschechien aus

Die Commerz Grundbesitz Gruppe (CGG) hat für ihren Offenen Immobilienpublikumsfonds hausInvest global die Akquisition des am Prager Karlsplatz gelegenen Büro- und Geschäftshaus „Charles Square Center“ (CSC) abgeschlossen. Verkäufer des Objekts ist Quinlan Private – eine führende internationale Private-Equity- und Immobilien-Guppe. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 90 Mio. Euro.

.

Das nahezu voll vermietete neungeschossige Gebäude wurde 2002 fertiggestellt. Es umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 20.000 m², wovon ca. 15.000 m² auf Büros und ca. 5.000 m² auf Einzelhandels- und Gastronomieflächen entfallen.

Aufgrund der zentralen Lage im Prager Stadtzentrum, der guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und der technischen Flexibilität der Gebäudestrukturen bietet das Objekt attraktive Standortvorteile und umfassende Drittverwendungsmöglichkeiten. Die um ein großzügiges Atrium gruppierte Immobilie kann durch einen Einzelmieter genutzt werden, lässt aber auch eine etagen- oder abschnittsweise Vermietung zu.

„Seit wir 2004 das Shopping-Center Metropole erworben haben, beobachten wir den Prager Immobilienmarkt sehr intensiv. Dabei wurde auch das Bürosegment für uns zunehmend interessanter. Angesichts der ausgeprägten historischen Bausubstanz ist im Stadtzentrum das Angebot an modern ausgestatteten Bürogebäuden äußerst begrenzt. Der Erwerb des Charles Square Center bot die Chance, unser Engagement im dynamischen Wachstumsmarkt Prag weiter auszubauen“, sagt Hans-Joachim Kühl, in der CGG-Geschäftsführung verantwortlich für die Immobilienakquisition.