Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Comgest erfolgreich in Deutschland gestartet

Die unabhängige französische Fondsgesellschaft Comgest blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr in Deutschland zurück. Die deutschen verwalteten Gelder konnten seit Eröffnung des Deutschlandbüros von 250 Mio. Euro auf 600 Mio. Euro erhöht werden, während das gesamte Fondsvolumen von Comgest von 5,6 auf 7 Mrd. Euro anstieg.

.

„Der Erfolg spricht für unsere Fonds und die Entscheidung, eine Nieder-lassung in Deutschland zu eröffnen“, freut sich Jan-Peter Dolff, Geschäfts-führer von Comgest Deutschland und fährt fort: „Bei den Mittelzuflüssen handelt es sich praktisch ausschließlich um institutionelle Gelder.“ Gerade bei Großinvestoren in Deutschland ist die Nachfrage nach Nischenpro-dukten, wie den Emerging Market-Fonds von Comgest, hoch. Die langfristig orientierte Investmentstrategie, die die Volatilität der Fonds gering hält, macht die Produkte gerade für institutionelle Investoren interessant. Dass in Deutschland zusätzlich die Präsenz vor Ort dem Erfolg zuträglich ist, hat das letzte Jahr gezeigt. Während im Ausland institutionelle Anleger auf erfolg-reiche Asset Manager aufmerksam werden und diese selber ansprechen, ergreifen deutsche Investoren nur selten die Initiative, sondern überlassen dies der Fondsgesellschaft.

Auch für die Zukunft zeigt sich Jan-Peter Dolff zuversichtlich: „Wir erwarten durch die Nähe zu den Investoren in Deutschland weitere Mittelzuflüsse“, und erläutert: „Wir werden uns künftig verstärkt auf Sparkassen als Kunden konzentrieren.“ Für das Deutschlandbüro in Düsseldorf wird er noch einen weiteren Mitarbeiter einstellen.

Comgest verfolgt bei all ihren Fonds einen qualitätsgetriebenen Invest-mentstil. Unter dem Begriff „Quality Growth“ werden nur solche Aktien erworben, die hinsichtlich Wachstum und Bilanzqualität strengen Aus-wahlkriterien gerecht werden. Die Fonds sind daher stark konzentriert – häufig werden nur 25-35 Aktien in einem Portefeuille gehalten. Die einmal ausgewählten Werte werden lange beibehalten (Umschlagshäufigkeit ca. 20% p.a.). Die bisherige Wertentwicklung des Magellan, dem größten Publikumsfonds von Comgest, spricht für diesen Investmentansatz. Der Fonds konnte in den vergangenen elf Jahren insgesamt neun Mal seinen Vergleichsindex, den MSCI Emerging Markets, schlagen – und das bei einer geringeren Volatilität. Auch aktuell liegt der Fonds mit 18,61% Performance deutlich vor seiner Benchmark (12,64%). Seit Auflegung des Fonds (1994) wurde eine durchschnittliche Outperformance von über 6% p.a. erzielt.