Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Colonia Real Estate AG steigert Quartalsgewinn deutlich

Die Colonia Real Estate AG hat im 2. Quartal 2006 erneut sämtliche Ergebnisgrößen deutlich gesteigert. So erhöhte sich das Konzernergebnis nach Steuern im Berichtszeitraum auf 4,87 Millionen Euro nach einem Verlust im entsprechenden Vorjahreszeitraum von 143.000 Euro.

.

Die Umsatzerlöse wuchsen um rund 500% auf 3,70 Millionen Euro (Vorjahr: 734.000 Euro). Allein im 1. Halbjahr 2006 erwarb die Colonia Real Estate AG Immobilienportfolios im Werte von rund 200 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr 2006 erwartet das Management ein Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro.

Erstmals wurden die neuen Geschäftsfelder Immobilien-Asset-Management durch die Resolution GmbH und strukturierte Investmentprodukte durch die CRE Fonds Management GmbH in den konsolidierten Konzernabschluss (IFRS) per 30. Juni 2006 aufgenommen. Im 2. Quartal 2006 erzielte die Resolution GmbH ein Umsatzvolumen in Höhe von brutto 1,44 Millionen Euro und soll im Jahresverlauf kräftig wachsen.

Sonstige betriebliche Erträge trugen mit 7,04 Millionen Euro (Vorjahr: 48.000 Euro) zum Betriebsergebnis von 7,69 Millionen Euro (Vorjahr: 223.000 Euro) bei. Der wesentliche Teil stammt aus Anpassungen an den Marktwert gemäß IAS 40; Grund hierfür sind die mit deutlichem Abschlag zum Marktwert eingekauften Immobilienportfolios. Im 1. Halbjahr 2006 erzielte der Konzern ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 8,92 Millionen Euro gegenüber einem Verlust im Vorjahreszeitraum von 146.000 Euro.

„Die vorgelegten Quartalszahlen sind Beleg für die dynamische Entwicklung der Colonia Real Estate AG in den vergangenen Monaten. Mit den neuen Töchtern Resolution GmbH und CRE Fonds Management GmbH haben wir unser Geschäftsmodell auf ein breiteres Fundament gestellt. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für ein gezieltes weiteres Wachstum“, kommentiert Stephan Rind, Vorstandsvorsitzender der Colonia Real Estate AG.