Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

CityQuartier am Neuen Kranzler Eck zu 80 Prozent ausgelastet

Die DiFa - Deutsche Immobilien Fonds AG - kann eine Großflächenvermietung von 6.500 Quadratmetern im City-Quartier DomAquarée in Berlin-Mitte sowie vier Mietvertragsabschlüsse in der „Frankfurter Welle“ verzeichnen.

.

Der abgeschlossene Mietvertrag zwischen DIFA, Hamburg und der Jamba! GmbH, der Tochterfirma des amerikanischen Unternehmens VeriSign, Inc., gehört in das Feld der Großenflächenanmietungen in Berlin. Der Vertragsabschluss ver-deutlicht den Erfolg des Konzepts des CityQuartier DomAquarée, die als innerstädtische Impulsgeber fungieren und neben Wohnungen, Geschäften und Freizeitmöglichkeiten hochmoderne und flexible Bü-roflächenkonzepte bieten.
Jamba ist Teil von VeriSign, Inc. (Nasdaq: VRSN), dem führenden Anbieter von intelligenten Infrastrukturdiensten für Internet- und Tele-kommunikationsnetze. VeriSign, Inc. mit Hauptsitz in Mountain View in Kalifornien (USA) ist ein Dienstleister mit 3.500 Mitarbeitern welt-weit. Mit dem Einzug von Jamba ins „DomAquarée“ arbeiten hier mehr als 500 Bürobeschäftigte.

Capgemini erweitert Fläche auf über 4.000 Quadratmeter im CityQuartier Neues Kranzler Eck in Berlin West
Neben dem Mietvertragsabschluss mit VeriSign Inc. hat DIFA im Oktober den langjährigen Mieter Capgemini für eine Mietvertragserweiterung gewonnen. Capgemini ist einer der weltweit führenden Dienstleister für Management- und IT-Beratung, Technologie sowie Outsourcing und verfügt aktuell über eine Fläche von rund 4.170 Quadratmetern im CityQuartier Neues Kranzler Eck. Die Top-Immobilie der DIFA, die zu den Wahrzeichen der Stadt Berlin gehört und direkt am Kurfürstendamm gelegen ist, weist damit einen Ge-samtvermietungsstand von über 80 Prozent auf.

Vier Mietvertragsabschlüsse in der „Frankfurter Welle“
In der „Frankfurter Welle“ konnte DIFA gleich vier Mietverträge abschließen. Für das Traditionsgebäude des CityQuartiers Frankfurter Welle wurden zwei neue Mieter gewonnen. Die Tibco Software GmbH hat einen Mietvertrag über rund 600 Quadratmeter abgeschlossen. Darüber hinaus mietete die EQUAL Real Estate GmbH, Initiatorin geschlossener Immobilienfonds, die in der vergangenen Woche die BaFin-Genehmigung für den EQUAL Retail ImmoFund I erhalten hat, eine Fläche von rund 400 Quadratmetern an. Zudem hat die Archelon Deutschland GmbH ihren Mietvertrag für rund 900 Quadratmeter verlängert. Die „Frankfurter Welle“ hat sich als Standort für Rechtsanwaltskanzleien und Consulting Unternehmen etabliert. Der Gesamtvermietungsstand der „Frankfurter Welle“ beläuft sich damit auf 75 Prozent.


Fotos: © DIFA; Berlin Partner/FTB-Werbefotografie