Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Chinesischer Staatsfonds fasst den US-Immobilien-Markt ins Auge

Wie am Dienstag das „Wall Street Journal“ nach Insider-Informationen im Internet publizierte, drängt der chinesische Staatsfonds, CIC, an den US-Immobilien-Markt. CIC habe deshalb bereits mit diversen US-Fondsmanagern Sondierungen geführt. Dies wurde allerdings offiziell sowohl von CIC als auch von den Investmentgesellschaften nicht bestätigt. CIC gehört zu den weltweit größten Staatsfonds und verwaltete 2008 mehr als 300 Milliarden Dollar.

Nach dem Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes sind die US-Gewerbe-Immobilienpreise um 35 Prozent gefallen. Das Interesse der Chinesen gilt besonders Büros und Hotels. Auch Beteiligungen am US-Regierungsprogramm, das Banken ihre faulen Wertpapiere, die z. B. auf Hauskrediten basierten, abkauf...

[…]