Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

CCG erweitert globales Logistik-Netzwerk in Südamerika

Die CCG Cool Chain Group Holding AG (CCG), eine 50%-
Beteiligung des PONAXIS Geschäftsbereichs ilog ag, hat ihr weltweites Logistik-Netzwerk wie geplant weiter ausgebaut. Nach dem erfolgreichen Abschluss von Vertragsverhandlungen mit Aimar/SAC Logistics wurde die Mehrheitsbeteiligung der CCG an dieser schwerpunktmäßig in Südamerika (Peru, Ecuador und Bolivien) agierenden Logistik- Gruppe vereinbart. Demnach hält die CCG zukünftig 65% der Anteile an Aimar Peru, 65,35% der Anteile an SAC Bolivia sowie 51% der Anteile an SAC Ecuador.

.

Mit dieser Ausweitung des Geschäfts will die CCG am Wachstum des südamerikanischen Logistik-Marktes partizipieren, der interessante Entwicklungsperspektiven im Bereich der logistischen Abwicklung von Trockenwaren (dry cargo) und temperaturgeführten Gütern (perishables) verspricht, insbesondere im Export von Produkten wie Spargel und Blumen.
Gleichzeitig sollen hierdurch die Synergien mit den bestehenden CCG-Beteiligungen in Deutschland, Kolumbien und den Niederlanden ausgebaut werden. Aimar / SAC ist bereits heute als Generalagent für den weltweit agierenden Logistikanbieter ABX Logistic Worldwide in den Ländern Peru, Ecuador und Bolivien tätig. Diese Partnerschaft soll nach
mehrheitlicher Beteiligung durch die CCG-Gruppe weitergeführt und ausgebaut werden. ABX Logistic Worldwide gehört zu den großen international agierenden Logistik Service Providern und bietet Servicedienstleistungen in 100 Ländern (davon in 35 Ländern mit eigenen Niederlassungen).

Im Zusammenhang mit der positiven Entwicklung im Aufbau des internationalen operativen Geschäfts hat die CCG die Position des Chief Financial Officers (CFO) für den Hauptsitz am Standort Bremen besetzt. Mit Achaz von Quistorp (42) konnte ein langjährig erfahrener Experte im Bereich Finanzen und Controlling sowie Business Development gewonnen werden. Achaz von Quistorp war zuletzt als Abteilungsdirektor Business Development und davor als Geschäftsführer Finanzen/Controlling bei der Celesio AG, Stuttgart, dem größten europäischen Pharmahandels-unternehmen, tätig. In dieser Funktion war er u.a. mitverantwortlich für internationale Akquisitionen sowie den Aufbau des Geschäftsbereichs Kontraktlogistik für Pharmazeutika. Achaz von Quistorp ist Diplom-Kaufmann und war vor seinem Eintritt in die Celesio AG unter anderem im Konzerncontrolling der GEHE AG, Stuttgart, und der Zentralabteilung Betriebswirtschaft, Controlling der Franz Haniel & Cie. GmbH, Duisburg, tätig.