Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

CB Richard Ellis steigert im 1. Quartal seinen Gewinn weiter

CB Richard Ellis, der weltweit umsatzstärkste Immobilienberater, steigert den Gewinn pro Aktie im ersten Quartal 2006 um 108%. Daneben gibt das Unternehmen einen Aktiensplit von eins zu drei Anteilscheinen bekannt, Standard & Poor’s stuft die Kreditwürdigkeit herauf.

.

CB Richard Ellis erzielte im ersten Quartal dieses Jahres einen Umsatz von US-$680,1 Millionen, eine Steigerung um 26% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dies entspricht US-$ 0,48 pro Aktie (diluted share), verglichen mit US-$ 0,19 im identischen Quartal des Vorjahres. Bereinigt durch einmalige Aufwendungen im ersten Quartal beträgt der Gewinn je Aktie US-$ 0,52, eine Steigerung von 108% zum Vergleich mit dem US-$ 0,25 Gewinn pro Anteilsschein des Vorjahreszeitraums.

Das Ergebnis wurde durch Steigerungen der Geschäftstätigkeit in nahezu allen Business Lines und Regionen weltweit erzielt. Das Wachstum im zweistelligen Prozentbereich konnte durch ein starkes Investitionsvolumen und verbesserte Vermietungsumsätze in den wichtigen Märkten der Welt erreicht werden. Gleichzeitig konnte auch der Beitrag der Business Lines Valuation, Property und Facility Management und Investmentmanagement gesteigert werden.

So ergibt sich für das erste Quartal ein Nettogewinn von US-$ 36,9 Millionen, dies entspricht US-$ 0,48 pro Aktie, verglichen mit US-$ 14,6 Millionen im ersten Quartal 2005, was einem Wert von US-$ 0,19 pro Aktie entspricht. Bereinigt durch einmalige Aufwendungen beträgt der Gewinn des Unternehmens US-$ 40,1 Millionen, US-$ 0,52 pro Aktie, eine Steigerung von 110,7% bzw. 108%. Im ersten Quartal 2005 hatte der bereinigte Gewinn US-$ 19,0 Millionen, der Gewinn pro Aktie US-$ 0,25 betragen. Die so genannten EBITDA (Gewinne vor Zinsen, Steuern und den Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Wirtschaftsgüter) belaufen sich im ersten Quartal auf US-$ 82,7 Millionen, ein Anstieg um 64,5% gegenüber US-$32,4 Millionen im Vorjahr.

CB Richard Ellis-Präsident und CEO Brett White kommentiert: „Die weltweiten Makrotrends bleiben günstig, die meisten der weltweit führenden Immobilienmärkte entwickeln sich aufgrund gesteigerter Wirtschaftaktivität und höherer Beschäftigungsniveaus. Gewerbliche Immobilien bleiben eine weiterhin attraktive Anlageklasse für Investoren, was gesunde Investmentmärkte erwarten lässt, weiterhin wird eine Zunahme der Cross-Border-Aktivitäten erwartet. Wir profitieren besonders von diesen Marktbedingungen und wollen unsere Kundenbasis weiter ausbauen, mit dem Ziel, unsere Marktanteile in den entscheidenden Gewerbeimmobilienmärkten der Welt weiter zu steigern.“