Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Catella überträgt Gestrim Property Management Geschäft

Catella wird sich künftig auf die Geschäftsfelder Transaktionsberatung und Investment-Management konzentrieren. In diesem Zusammenhang wurde der Geschäftsbereich Property Management an das deutschlandweit tätige Immobilienunternehmen Gestrim veräußert, das mehrheitlich zur französischen Nexity-Gruppe gehört. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Nach der Veräußerung umfassen die Aktivitäten von Catella nunmehr die Geschäftsfelder Corporate Finance, Property Advisors, Property Valuation sowie Asset und Fund Management. Catella hat allein im Jahr 2007 deutschlandweit ein Transaktionsvolumen von deutlich mehr als vier Mrd. Euro im Verkauf betreut sowie weitere Beratungsleistungen im Umfeld von Transaktionen mit einem Volumen von über zehn Mrd. Euro erbracht.

.

„Das Kerngeschäft von Catella umfasst die Transaktionsberatung von der Strukturierung des Portfolios, über Abwicklung aller Vorgänge bis hin zum Vertragsabschluss und dem Asset Management oder auch der Bewertung von Objekten. Dieses Geschäft wollen wir nach dem erfolgreichen Jahr 2007 weiter ausbauen“, so Andreas Quint (Bild l.), Managing Partner bei Catella. „Gestrim als in Deutschland vor allem auf Immobilien-Management-Dienstleistungen fokussiertes Unternehmen wird große Synergieeffekte mit unserem Property-Management-Team erzielen können. Das wäre uns als einem vor allem auf Transaktionsberatung spezialisierten Unternehmen nicht im gleichen Ausmaß möglich gewesen.“

Mit dem Erwerb der Catella Property Management GmbH werden sämtliche 33 Mitarbeiter übernommen.

Spezialgesellschaft für das Gewerbemanagement und das Management großer Wohnportfolien innerhalb der Gestrim-Gruppe ist die DIM Deutsche Immobilien Management GmbH. Um dieses Geschäftsfeld zu verstärken, werden die Catella Property Management GmbH und die DIM Deutsche Immobilienmanagement zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammen wachsen, um sich zukünftig noch besser deutschlandweit der Aufgabenstellung der Auftraggeber zu stellen.

Neuer Geschäftsführer der Catella Property Management GmbH ist Jörg Lotz. Er ist darüber hinaus Vorstand der Gestrim AG sowie Geschäftsführer der DIM Deutsche Immobilien Management.

„Gestrim setzt mit dieser Akquisition erfolgreich den geplanten Aufbau eines deutschland-weit tätigen Property Managers und Fondsverwalters fort. Weitere Unternehmenszukäufe sind geplant und derzeit in der Prüfung“, so Jörg Lotz. Ziel ist es, in den Geschäftsfeldern Wohnungsverwaltung, Gewerbemanagement, Fondsmanagement, Immobilienconsulting, Transaktionsmanagement und Vermietung dynamisch deutschlandweit zu wachsen. Starker Partner im Hintergrund zur Realisierung der Expansionspläne ist der Hauptgesellschafter der Gestrim, die französische Immobilien Holding, Nexity (Nexity. fr.). Mittelfristig will Gestrim in allen großen und mittelgroßen Städten und Ballungsräumen in Deutschland mit Niederlassungen vertreten sein.