Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Carlsberg veräußert Grundstücke, aber dementiert Holsten-Verkauf

Vertreter des Carlsberg-Braukonzerns (Dänemark), haben einem Bericht des Branchenfachblatts „Inside Getränke“ widersprochen, wonach die Dänen ihre Beteiligung an der Hamburger Holsten-Brauerei an die Radeberger-Gruppe veräußern wollen. Carlsberg-Chef Jorgen Buhl Rasmussen wollte zu den Verkaufsgerüchten nicht Stellung nehmen, betonte aber gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“, dass es auf dem deutschen Biermarkt immer wieder derartige Gerüchte gebe, aus denen dann letztlich nichts geworden sei.

Trennen will sich der Konzern lediglich von zwei Erweiterungsflächen des Holsten-Geländes, die zusammen 60.000 m² umfassen. Das erste, 15.000 m² umfassende Grundstück, wurde bereits an den Projektentwickler ECE verkauft, der dort W...

[…]