Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Caleus erwirbt Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Bank

Eine Gruppe privater Investoren hat unter der Führung von Caleus Capital Investors das historische Gebäude der Deutschen Bank auf dem Boulevard Unter den Linden 13-15, Ecke Charlottenstraße, in Berlin Mitte im Rahmen einer Sale- und Leaseback-Transaktion erworben. Die Deutsche Bank als Verkäuferin hat mit den Erwerbern einen langfristigen Mietvertrag über die 12.000 m² abgeschlossen. Damit realisiert Caleus binnen einer Woche bereits die zweite Transaktion in der Hauptstadt. Neben dem Deutsche Bank-Areal verkaufte das Unternehmen den TechnoCampus in der Spandauer Siemensstadt an Axa IM [wir berichteten] und realisierte damit einen Mega-Deal.

.

Patrick Reich, Managing Partner von Caleus betont den langfristigen Charakter der neuesten Akquisition mit der Deutschen Bank: „Wir freuen uns vor allem über die zukünftigen Perspektiven des Investments an diesem einmaligen Standort im Herzen der Hauptstadt. Mit der Deutschen Bank haben wir einen Partner an unserer Seite, der auch als zukünftiger Nutzer ein weit in die Zukunft reichendes Bekenntnis zu diesem historischen Ort in der Mitte Berlins abgegeben hat.“

Pöllath + Partner übernahm die rechtliche und steuerliche Beratung der Käufer während GFP Real Estate Management die technische Prüfung verantwortete. Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von Jones Lang LaSalle beraten.