Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Cadenzza auf Expansionskurs

Nach den Eröffnungen neuer Filialen in Hamburg [Cadenzza eröffnet am Neuen Wall, Levi‘s zieht ins Schanzenviertel] und Köln [Neuer Schmuckanbieter in Kölner Innenstadt] geht die Expansion der Swarovski-Tochter Cadenzza ungebremst weiter. Der in 2012 gegründete österreichische Multibrand-Schmuck-Anbieter hat drei weitere Shops angemietet. Ziel waren hierzulande dieses Mal die Toplagen von Düsseldorf und Frankfurt sowie die 1A-Lage von Linz in Österreich.

.

Cadenzza sicherte sich eine 130 m² große Fläche in den Schadow Arkaden (Schadowstraße 11) sowie eine 80 m² große Fläche im Frankfurter Objekt Große Bockenheimer Straße 24. In der Mainmetropole ist dies bereits der zweite Shop, denn der Filialist ist bereits im Skyline Plaza ansässig. Die beiden neuen Vermietungen hat das Maklerhaus Lührmann beratend begleitet, während das Maklerhaus Colliers für den Schmuckanbieter in Linz fündig wurde. Cadenzza wird dort in Kürze einen Shop in einem sehr prominent gelegenen Ecklokal am Beginn der Linzer Landstraße direkt am Taubenmakt eröffnen, das sich im Eigentum der Bawag befindet. Dies ist inzwischen der elfte Store der Marke in der Alpenrepublik. Und die Segel sind gesetzt: In Deutschland sind bereits weitere Läden in der Friedrichstraße in Berlin sowie in der Theatinerstraße in München angekündigt. In Österreich stehen Shops in Achenkrich und Parndorf in den Startlöchern. Laut Marcus Kossendey soll das Filialnetz bis Ende 2015 auf zehn Stores, bis 2020 auf rund 50 anwachsen. Grundsätzlich kommen nur 1A-Lagen in Frage. Außerdem werden Shop-in-Shop-Konzepte positioniert.