Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

CA Immo International startet erstes Projekt in Estland

Die Lage auf den Immobilieninvestmentmärkten in Osteuropa ist unverändert positiv. Die Nachfrage nach modernen Flächen aller Kategorien gewerblich genutzter Immobilien ist ungebrochen hoch. Die baltischen Staaten bieten mit ihrer dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung und einem noch bestehenden Mangel an hochwertigen Büroimmobilien ausgezeichnete Perspektiven für die Entwicklung von Business-Immobilien auf westlichem Standard. Speziell Estland gilt als eines der wachstumsstärksten Länder unter den jungen EU-Mitgliedern.

.

Estland wies 2006 ein volkswirtschaftliches Wachstum von 11,4 % auf (EU-25: 2,9 %), das reale Lohnwachstum lag bei 9,5 %, die Arbeitslosigkeit bei 5,6 %. Es wurden – in- und ausländische – Investitionen in Höhe von 34 % des GPDs getätigt, der gestiegene private Konsum, der auch aus den Lohnzuwächsen resultierte, trug weiters positiv zum Wirtschaftswachstum bei.

CA Immo International gemeinsam mit der Soravia Gruppe setzen vor diesem Hintergrund mit einer gemeinsamen Projektentwicklung für eine Büroimmobilie in der Hauptstadt Tallinn den ersten Schritt in den estnischen Markt. Gesamtheitlich werden 30,8 Mio. Euro in das Projekt investiert werden.

Das Objekt wird bis Ende 2010 errichtet und eine Gesamtnutzfläche von 9.350 m² aufweisen. Davon entfällt der Großteil (7.650 m²) auf Büroflächen, den Rest stellen Retailflächen dar. 145 KFZ-Stellplätze ergänzen das Angebot des Gebäudes, das nach modernsten Standards errichtet wird.

Die Lage in der Nähe der Altstadt und der wichtigsten Fußgängerzone der 500.000 Einwohner zählenden Metropole ist äußerst attraktiv. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem zahlreiche diplomatische Vertretungen, Behörden sowie internationale Hotels.