Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BVI: Fondsbranche sammelt im August 3,5 Mrd. Euro neue Mittel ein

Die deutsche Fondsbranche hat im August 3,5 Mrd. Euro neue Anlagemittel eingesammelt. Davon entfielen 2,8 Mrd. Euro auf Spezialfonds und 0,7 Mrd. Euro auf Publikumsfonds. In den ersten acht Monaten flossen per Saldo 22,7 Mrd. Euro in Publikumsfonds und 11,6 Mrd. Euro in Spezialfonds. Dies ist der aktuellen Absatzstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management per 31. August 2008 zu entnehmen. Bei den Spezialfonds sind die Versicherungen als Anlegergruppe nicht nur volumenmäßig die stärkste Klientel, sondern auch mit 9,0 Mrd. Euro beim Mittelaufkommen im laufenden Jahr. Weitere 4,1 Mrd. Euro wurden von Altersvorsorgeeinrichtungen wie zum Beispiel Pensionskassen angelegt. Kreditinstitute hingegen zogen in den vergangenen acht Monaten unter dem Strich 3,4 Mrd. Euro aus Spezialfonds ab.

.

Beim Netto-Mittelaufkommen der Publikumsfonds im August führen Geldmarktfonds mit einem Zufluss von 1,1 Mrd. Euro die Rangliste an. Offene Immobilienfonds sammelten per Saldo 0,5 Mrd. Euro ein, Dachfonds 0,3 Mrd. Euro und wertgesicherte Fonds 0,2 Mrd. Euro. Rentenfonds verbuchten im August Abflüsse in Höhe von 0,1 Mrd. Euro. Bei Mischfonds überstiegen die Anteilscheinrückgaben die Kaufsumme im Umfang von 0,4 Mrd. Euro. Aus Aktienfonds flossen 0,6 Mrd. Euro ab.

Die BVI-Mitgliedsgesellschaften repräsentierten zum 31. August 2008 ein Fondsvermögen von insgesamt 1.385,0 Mrd. Euro. Davon verwalten die Investmentgesellschaften 708,6 Mrd. Euro in Publikumsfonds und 676,4 Mrd. Euro in Spezialfonds.