Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Buwog drängt an die Börse – Aufsichtsratswechsel geplant

Am Montag, den 28. April geht die Buwog, Wohnungstochter der österreichischen Immofinanz-Gruppe, als eigenständige Gesellschaft an die Wiener Börse. Tags drauf soll das parallele Listing in Warschau erfolgen. Die Abspaltung von 51 Prozent der Buwog, die über 50.000 Wohnungen in Deutschland und Österreich verwaltet, war Mitte März mit über 99 Prozent des stimmberechtigen Kapitals auf einer außerordentlichen Hauptversammlung beschlossen worden.

Am 15. Mai soll eine Sonderhauptversammlung des neuen Unternehmens erfolgen. Dabei möchte sich der Vorstand zum einen ermächtigen lassen, eigene Aktien auch wieder zurückkaufen zu dürfen. Es handelt sich um einen Vorratsbeschluss, ein konkretes Rückkaufsziel ist damit nicht verbunden. Zude...

[…]

Mehr zum Thema:

Personen: Birgit Noggler, Eduard Zehetner