Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bundesweit fehlen 460.000 Wohnplätze für Flüchtlinge

Die Lage auf dem bundesdeutschen Wohnungsmarkt bleibt angespannt. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Großstädten und Ballungsgebieten wird auf absehbare Zeit das Angebot weit übersteigen. Der zwar etwas gedrosselte, aber unverändert anhaltende Flüchtlingsstrom stellt Städte und Gemeinden vor kaum zu lösende Aufgaben. Auf 733.000 Flüchtlinge beziffert die Beratungsgesellschaft Ernst & Young die Anzahl der zuziehenden Personen, die bis Ende diesen Jahres insgesamt untergebracht werden müssen. Nach derzeitigem Stand ergibt sich damit eine noch fehlende Kapazität von 460.000 Wohnplätzen.

Die Beratungsgesellschaft Ernst & Young stützt sich bei ihren Aussagen auf die Angaben und Kontingente der Städte ab 10.000 Einwohner. Im v...

[…]