Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Unterstes Ende der Preisspanne

Bund verdient weniger am pbb Börsengang

Der erhoffte Geldregen bleibt wohl aus: Der Bund macht mit dem Börsengang der pbb Deutsche Pfandbriefbank deutlich weniger Einnahmen als erhofft. Die Hypo Real Estate Holding AG hat am gestrigen Mittwoch gemeinsam mit den Konsortialbanken und der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) den Platzierungspreis beim Börsengang auf 10,75 Euro je Aktie festgelegt, und liegt damit also am untersten Ende der Preisspanne. Ursprünglich sollte der Preis für die Aktien, die heute erstmals an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden, zwischen 10,75 und 12,75 Euro liegen. Damit wäre ein Emissionserlös von 1,37 Mrd. Euro möglich gewesen. Mit dem nun festgesetzten Preis beläuft sich das Platzierungsvolumen nur auf rund 1,156 Mr

[…]