Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Büromarkt Hamburg: Spitzenmieten im Aufwärtstrend

Der Leerstand auf dem Hamburger Markt für Büroflächen ist erstmals seit dem Jahr 2003 unter die Marke von 1 Mio. m² gefallen. Vorläufige Zahlen aus dem Research sprechen von etwa 995.000 m².

.

Diese Zahl dürfte sich noch verbessern, so Andreas Rehberg, Geschäftsführer bei Colliers Grossmann & Berger; es zeichne sich ein sehr gutes Bürojahr ab. Im 1. Halbjahr 2007 wird voraussichtlich ein Umsatz von knapp unter 300.000 Quadratmeter erreicht. Für das Gesamtjahr 2007 ist damit zu erwarten, dass das Rekordergebnis des Boomjahres 2000 (520.000 m²) übertroffen wird.

Das gute Ergebnis ist die Antwort auf die überdurchschnittliche wirtschaftliche Dynamik in der Hansestadt zu verstehen. Schwer ins Gewicht fallen die Großabschlüsse des Spiegel-Verlages (ca. 30.000 m²) und des Germanischen Lloyd (43.000 m²) in der Hafencity, die sich damit als regionaler Spitzenreiter erweist.

Die Spitzenmieten sind mit 20,50 Euro stabil, allerdings sieht Rehberg aufgrund der dynamischen Entwicklung auf dem Investmentmarkt mit steigenden Kaufpreisen und einer erstarkenden Anbieterseite auf mittlere Sicht ein Steigerungspotential von 10 bis 15 Prozent.