Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Büromarkt Frankfurt steigert sich

Das 1. Halbjahr 2008 schlägt mit einem Büroflächenumsatz von ca. 278.000m² zu Buche. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum (Jan. – Juni 2007: 197.000m²) errechnet sich eine Steigerung um 42%! Im selben Zeitraum 2006 waren es sogar „nur“ 145.000m² gewesen.

.

Der Umsatztreiber war ganz klar die Deutsche Börse AG mit der Projektanmietung (ca. 50.000m²) und der Interimsanmietung (ca. 20.000m²) in Eschborn. Genau 200 Mietverträge konnten wir auswerten. Hiervon 11 Verträge mit jeweils über 5.000m² (in Summe 145.000m²) und 156 Verträge mit weniger als 1.000m² (in Summe 68.000m²). 103 Mietverträge wurden im CBD (Central Business District mit dem Bankenviertel, dem Westend, der City und der City West) abgeschlossen (in Summe 105.000m²). Die Branche der Finanzdienstleister ist wieder einmal mit einem Marktanteil von 37,5% am häufigsten vertreten. Der Leerstand hat sich gegenüber dem Jahresbeginn nur marginal reduziert und pendelt sich zwischen 14% und 15% ein. Wir erwarten bis zum Jahresende eine weiterhin rege Nachfrage bei stagnierenden Mietpreisen – im Bankenviertel auf hohem Niveau.