Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Büromarkt: Alle wollen in die Stuttgarter City

Die Nachfrage nach Büroflächen in der Stuttgarter Innenstadt steigt und steigt. Das zeigt der aktuelle Büromarktbericht des Bankhauses Ellwanger & Geiger, der Zahlen und Fakten rund um die Situation des Stuttgarter Büroimmobilienmarkts nennt.

.

„In der Stuttgarter City und der Stuttgarter Innenstadt konnten im ersten Halbjahr diesen Jahres 215 Prozent mehr Flächen vermietet werden als im ersten Halbjahr 2006“, resümiert Ulrich Nestel, Teamleiter Bürovermietung bei Ellwanger & Geiger. Das liegt vor allem an einigen Großabschlüssen, die getätigt werden konnten, wie beispielsweise der Anmietung der Universität Stuttgart in der Stuttgarter City.

Eine Nachfragesteigerung konnte in allen Branchen festgestellt werden. Besonders deutlich wurde dies bei der Gruppe der Finanzdienstleister und den beratenden Berufen. Vor allem Objekte mit moderner und hochwertiger Ausstattung sind gefragt. „Um auch zukünftig den Bedarf decken zu können, müssen wir Flächen mit entsprechender Ausstattung zur Verfügung stellen“, so Ulrich Nestel.

Die Mietpreise in der Stuttgarter City blieben im letzten Halbjahr stabil, sie lagen durchschnittlich bei 14 Euro pro m² mit einem Spitzenmietpreis von 17 Euro pro m². In den Cityrandlagen stieg der Spitzenmietpreis um 50 Cent auf 14 Euro, den vor allem kernsanierte Bürogebäude mit hochwertiger Ausstattung erreichten.

Stuttgart boomt, was sich nicht zuletzt an den niedrigen Leerstandsraten zeigt, die mit 6,5 Prozent noch unter den Vorjahreszahlen liegt – schon letztes Jahr verzeichnete Stuttgart die niedrigste Leerstandsrate unter den deutschen Büromarktmetropolen. Mit der Fertigstellung der neuen Messe geht Nestel von einer weiteren Nachfragesteigerung aus, vor allem in den südlichen Randlagen.