Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bürger sagen „nein“ zum Ferienpark Greetsiel

Ein sächsischer Investor hätte gerne in der niedersächsischen Gemeinde Krummhörn den Ferienpark „Greetland“ mit 1.200 Gästebetten gebaut. Nun scheint das Projekt jedoch gescheitert zu sein. Im Rahmen einer Bürgerbefragung entschieden sich knapp 62 Prozent gegen die notwendige Änderung des Bebauungsplans.

Insgesamt beteiligten sich 45,6 Prozent von 10.400 Wahlberechtigten in Krummhörn an der Abstimmung und versetzen dem etwa 80 Millionen Euro schweren Projekt damit wohl den Todesstoß. Enttäuscht über das Ergebnis zeigte sich unter anderem der Bürgermeister der Gemeinde Johann Saathoff. Aber er blickte auch nach vorne. „In Sachen Tourismus habe man in Krummhörn nun ‚ein leeres Blatt’, das es mit neuen Konzepten zu fülle...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Krummhörn