Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bristol-Myers Squibb bezieht neue Deutschlandzentrale im Arnulfpark

Der erste Bauabschnitt des Bürogebäude Atmos im Münchner Arnulfpark wurde nach nur 15 Monaten Bauzeit fertiggestellt.
In dieser Woche bezieht das internationale Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb mit rund 400 Mitarbeitern seine neue Deutschlandzentrale in dem Neubau. Das Unternehmen hatte hierzu bereits vor Baubeginn einen Mietvertrag über rund 10.600 m² Bürofläche in dem rund 26.800 m² großen Gebäude unterzeichnet.

.

Neben dem Pharmaunternehmen hat auch die Technologieberatung Altran Deutschland GmbH hat einen Mietvertrag über rund 3.700 m² Bürofläche für das an der Hackerbrücke gelegene Gebäude abgeschlossen. Das Holding-Unternehmen führt seine Münchner Standorte ihrer Tochterfirmen Askon ConsultingGroup, Eurospace und Berata ab Januar 2009 in dem Gebäude zusammen.

Weiterer Mieter für 2.500 m² Bürofläche ist die PlasmaSelect AG. Das Unternehmen schloss bereits im Mai 2008 einen Mietvertrag ab und verlagert ebenfalls ab Anfang 2009 seine Unternehmenszentrale ins Atmos. Damit ist das Gebäude bereits in der aktuellen Bauphase zu rund 63 Prozent vermietet.

Die Gesamtfertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2008 vorgesehen.