Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bremer Aufbau-Bank erweitert Produktpalette

Die chronisch niedrige Eigenkapitalquote kleiner und mittlere deutscher Unternehmen ist in den zurückliegenden Jahren deutlicher in den Fokus von Wirtschaft, Finanzinstituten und Politik gerückt. Hierzu hat insbesondere der regulatorische Wandel an den Finanzmärkten beigetragen. Es steht inzwischen außer Frage, dass der deutsche Mittelstand besser mit Eigenkapital versorgt und ausgestattet werden muss, um erschwerten Fremdfinanzierungsbedingungen zu begegnen. Für die Mehrzahl der Unternehmen ist der Beteiligungsmarkt häufig die einzige Alternative, um zusätzliches Eigenkapital aufzunehmen. Im Gegensatz zu den ausge-wählten Zielgruppen für Venture-Capital Gesellschaften, die inzwischen etablierte Zugangswege zu Eigenkapital vor allem für große und besonders aussichtsreiche Investitionen bieten, stellt der Markt für das Segment der "ganz normalen" kleinen und mittleren Unternehmen häufig kein adäquates Angebot von privatem Beteiligungskapital bereit. Um diesen Unternehmen künftig ein entsprechendes Finanzierungsangebot im Bundesland Bremen zu bieten, hat die Bremer Aufbau-Bank die Bremer Unternehmensbetei-ligungsgesellschaft mbH ("BUG") neu aufgestellt und bietet künftig Beträge von bis zu 1 Million Euro für Unternehmensbeteiligungen in Form von typisch stillen Einlagen an.

Zu den Vorteilen von stillen Beteiligungen der Bremer Aufbau-Bank zählt der Geschäftsführer Johann Färber die Stärkung des wirtschaftlichen Eigenkapitals, die verbesserte Ausgangslage für die Beschaffung von Fremdkapital, das langfristige Engagement, die vergleichsweise günstigen Konditionen und die qualifizierte begleitende Beratung. Da während der Laufzeit der stillen Beteiligung keine Tilgungen erforderlich sind, wird die Liquidität geschont. Außerdem nimmt die Bremer Aufbau-Bank keinen Einfluss auf die Geschäftsführung und der Unternehmer muss keine Geschäftsanteile abgeben.

.

Vor allem klein- und mittelständische Unternehmen, die einen Großteil der neu entstehenden Arbeitsplätze schaffen, würden von dem neuen Angebot profitieren. "Gerade aufstrebende Betriebe können häufig nicht schnell genug expandieren, weil ihnen die entsprechende Liquidität fehlt. Diesen Unternehmen können wir mit den neuen Finanzierungsangeboten der Bremer Aufbau-Bank bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze helfen."