Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Boetzelen emittiert zweite Hypothekenanleihe

Die Boetzelen RheinMainHypo GmbH begibt ihre zweite Hypothekenanleihe (WKN: A0JQAG) mit einem nominalen Zinssatz von 6% p. a. Der entsprech- ende Wertpapierprospekt wurde von der BaFin gebilligt. Mit der Hypotheken- anleihe bietet Boetzelen erneut ein Immobilienwertpapier an, welches die Sicherheit eines Immobilieninvestments mit der täglichen Handelbarkeit und attraktiven Rendite einer Anleihe kombiniert. Als Basis dienen wieder- um Verbriefungen aus lang laufenden Mietverträgen mit Top – Adressen, wie Aldi, Lidl, Rewe, Plus und Edeka.

.

Boetzelen ist einer der Pioniere bei dem hierzulande bei Privatanlegern noch weitgehend unbekannten Anlage- und Finanzierungsinstrument, das in den USA sehr populär ist. Mit Hypothekenanleihen werden künftige Mietforderungen gebündelt und als Wertpapier verbrieft. Der unwiderrufliche Zinsanspruch des Anlegers als Fremdkapitalgeber wird aus diesen Mietzahlungen bedient. Zudem ist die Hypothekenanleihe nachrangig grundpfandrechtlich besichert.

Bei der zweiten Boetzelen Hypothekenanleihe werden mindestens 75% der Mieteinnahmen aus SB-Märkten verbrieft, bis zu 25% können aus Schnell- gastronomie, Bäckereien oder Arztpraxen, sowie privaten Wohneinheiten stammen. Die Sparkasse KölnBonn wurde zur Kontrolle der Mittelverwen- dung verpflichtet, als unabhängiger Treuhänder fungiert die Rechtsanwalts- kanzlei CMS Hasche Sigle aus Düsseldorf.

Aufgrund der erfolgreichen Platzierung der ersten Hypothekenanleihe in 2005 hat sich Boetzelen nun entschieden, eine zweite Hypothekenanleihe aufzulegen. „Wir möchten noch mehr institutionelle und besonders private Investoren für diese innovative Anlageform begeistern“, so Dusan Rajcic, Vorstand von Boetzelen.