Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bochum: Wohnungsleerstand liegt bei 2,3 %

Die Stadt Bochum (Einwohnerzahl: ca. 374.000) weist derzeit einen Bestand von rd. 190.000 Wohnungen auf. Der strukturelle Leerstand liegt bei 2,3 %. Dies geht aus dem Wohnungsmarktbericht 2007 hervor, den Reinhard Hachenberger vom städtischen Amt für Bauverwaltung und Wohnungswesen vorstellte. Zur Ermittlung der Leerstände wurde erstmals auf eine Stromzähleranalyse zurückgegriffen.

.

Die Mieten sind laut Marktbericht konstant, bewegen sich aber im Vergleich mit Nachbarkommunen auf einem relativ hohen Niveau. Die Kaltmiete in einem Neubau beträgt durchschnittlich 6,70 Euro/m², für Wohnungen in Häusern (ab Baujahr 1949) rd. 5,50 Euro/m². Der Bestand an Sozialwohnungen gehe weiter zurück, so Hachenberger. Derzeit gebe es rd. 21.400, was einen Anteil von etwa 11 % am Gesamtwohnungsbestand ausmache. Die durchschnittliche Wohnungsgröße in Bochum sei in den vergangenen zehn Jahren um 1 m² auf 73,3 m² gestiegen.