Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BND-Zentrale: Nach Kostensteigerung jetzt Verzögerung

Der Einzug des Bundesnachrichtendienstes BND in seine neue Zentrale in der Berliner Chausseestraße wird sich aller Voraussicht nach bis ins Jahr 2017 verschieben. Das berichtet die Berliner Morgenpost, die sich auf einen Bericht der Bild-Zeitung beruft. Demnach gibt es Probleme mit dem Belüftungssystem, den Bewegungsmeldern und Sensoren. Zuvor war es bereits aufgrund von Problemen mit der Klimaanlage zu einer Verschiebung des vollständigen Umzugs ins Jahr 2016 gekommen. Bereits seit März arbeiten die ersten 174 Geheimdienstler im nördlichen Teil des BND-Gebäudes , die 4.000 weiteren Mitarbeiter folgen später. Im Mai wurde eine weitere Kostensteigerung für das neue Bürogebäude mit 5.200 Räumen bekannt

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin