Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bundesbank will bis Ende 2012 13 Filialen schließen

Die deutsche Bundesbank will bis Ende 2012 eine Betriebsstätte und 13 ihrer 47 Filialen schließen. Dadurch soll die wirtschaftliche Effizienz im Bargeldbereich erhöht werden, wie ein Sprecher der Bundesbank erklärte. Der Schließungsvorgang wird sozialverträglich und ohne Kündigungen der rund 800 Angestellten vonstatten gehen. Geschlossen werden sollen die Filialen in Aachen, Augsburg, Bayreuth, Bremen, Cottbus, Dresden, Duisburg, Flensburg, Gießen, Kassel, Kiel, Lübeck und Meiningen sowie die Betriebsstätte in Lörrach.

Die Bank verkleinert schon seit einigen Jahren ihr Netz. Vor allem nachdem sie – nach der Euro-Einführung – viele ihrer Aufgaben an die EZB weitergegeben hatte. Ende 2002 lag die Zahl der Filialen noch bei 11...

[…]