Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bilfinger Berger: Übernahme der Immobiliendienstleistungen der PSP AG

Mit dem Erwerb der externen Immobiliendienstleistungen der PSP AG baut Bilfinger Berger sein Facility Services Geschäft in der Schweiz aus und rückt in die Spitzengruppe der Property Management Unternehmen des Landes auf. Der im Weg eines Asset Deal übernommene Bereich bewirtschaftet mit 115 Mitarbeitern Immobilienportfolien für ein Honorarvolumen von 12 Mio. Euro. Kunden sind institutionelle Schweizer Investoren wie die Zürich-Gruppe. Der Marktwert der verwalteten Immobilienportfolien liegt bei rund 5 Mrd. Euro. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart

.

Das Facility Services Geschäft von Bilfinger Berger in der Schweiz wurde in den vergangenen Jahren vor allem durch Akquisitionen aufgebaut. Im Geschäftsjahr 2007 wird die Leistung auf rund 50 Mio. Euro steigen. Der von PSP erworbene Bereich wird in der neuen EPM Swiss Property Management AG fortgeführt. Bilfinger Berger ist einer der wenigen Komplettanbieter für integriertes Facility- und Property-Management in der Schweiz.

Facility Services sind Teil des wachsenden Dienstleistungssegments von Bilfinger Berger. Im zurückliegenden Geschäftsjahr ist die Leistung in dieser Sparte auf 658 Mio. Euro gestiegen. Das Angebotsspektrum umfasst Dienstleistungen rund um die Immobilie, von der Einzellösung bis hin zu integrierten Services. Dabei übernimmt der Konzern anspruchsvolle technische Leistungen, insbesondere Betrieb und Instandhaltung komplexer Gebäudetechnik sowie Property- und Asset-Management ganzer Immobilienbestände. Der Schwerpunkt dieser Aktivitäten liegt in Deutschland. Mit dem Aufbau einer starken Marktposition in der Schweiz folgt Bilfinger Berger seiner Strategie, dieses Geschäft auf interessante europäische Märkte auszudehnen.