Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bilfinger Berger realisiert in Deutschland weitere Projekte

Bilfinger Berger hat auf dem wachsenden deutschen Markt für privatwirtschaftliche Betreibermodelle im öffentlichen Hochbau weitere Erfolge erzielt. Der Konzern wird zwei neue Projekte mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 130 Mio.Euro realisieren.

.

Vom Land Sachsen-Anhalt wurde Bilfinger Berger zum bevorzugten Bieter ausgewählt, um die Justizvollzugsanstalt (JVA) Burg zu planen, zu finanzieren, zu errichten und zu betreiben. Erstmals in Deutschland werden bei der Realisierung einer JVA alle nichthoheitlichen Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie ganzheitlich an Private übertragen. Der Gebäudekomplex für 650 Haftplätze soll 2009 fertiggestellt sein, die Betriebsphase erstreckt sich über 25 Jahre.

In Sachsen hat der Konzern den Zuschlag erhalten, im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft das Justizzentrum Chemnitz, Sitz von Amtsgericht und Staatsanwaltschaft, zu verwirklichen. Das Projekt umfasst Planung, Finanzierung und Erstellung sowie den anschließenden Betrieb über einen Zeitraum von zunächst 20 Jahren.

Die Partnerschaft mit Privaten hat als Beschaffungsmodell im deutschen öffentlichen Hochbau den Durchbruch geschafft. Mehr als 30 Projekte mit einem Investitionsvolumen von gut einer Milliarde Euro sind bereits auf den Weg gebracht. Über 100 weitere Vorhaben mit einem Volumen von mehr als sechs Milliarden Euro befinden sich in Vorbereitung oder bereits in der Ausschreibungsphase.