Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bilfinger Berger realisiert geplanten Verkauf von Betreiberprojekten

Bilfinger Berger hat drei Projekte aus seinem privatwirtschaftlichen Betreiberportfolio wie geplant veräußert. Es handelt sich dabei um die Britische Botschaft in Berlin (Bilder), Schulen in Wiltshire und ein Krankenhaus in Hull. Käufer ist der britische Finanzinvestor SMIF. Über den Verkaufspreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Im Verlauf des Jahres 2006 hat Bilfinger Berger drei neue, attraktive Verkehrsprojekte in Kanada, Nordirland und Norwegen mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 1,3 Mrd. Euro übernommen. Das Portfolio des Konzerns umfasst nun 14 Projekte, das darin gebundene Eigenkapital sum-miert sich auf 134 Mio. Euro. Darüber hinaus wurde Bilfinger Berger als bevorzugter Bieter bei vier Hochbauprojekten in Deutschland, Großbritannien und Nordirland ausgewählt. Hier beläuft sich das Investitionsvolumen auf 350 Mio. Euro, der erwartete Eigenkapitaleinsatz auf 25 Mio. Euro.

.