Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bilfinger Berger: Gewinnrückgang in Grenzen

Bilfinger Berger wird im Geschäftsjahr 2008 das Ergebnis erneut steigern. Der gemeldeten Ergebnisbelastung im Ingenieurbau steht ein stark wachsender Ergebnisbeitrag des Dienstleistungssegments gegenüber.

.

Die gute Entwicklung des Geschäftsfelds Dienstleistungen verleiht dem Unternehmen weiterhin Auftrieb. Das Segment hat seinen Erfolgskurs in den ersten sechs Monaten des Jahres fortgesetzt, Leistungsspektrum und regionale Präsenz wurden durch Akquisitionen erweitert. Nach dem Stichtag hat Bilfinger Berger die Immobiliendienstleistungen von M+W Zander übernommen und das Industrieservicegeschäft in den Vereinigten Staaten durch den Kauf von Tepsco auf die Öl- und Gaswirtschaft ausgeweitet. Insgesamt akquirierte der Konzern im Jahresverlauf Dienstleistungsunternehmen im Wert von rund 500 Mio. Euro.

Auch im Geschäftsfeld Betreiberprojekte war eine Reihe von Erfolgen zu verbuchen: Im Juli erfolgte der Financial Close für drei große Autobahnprojekte in Deutschland, Ungarn und Kanada, in die Bilfinger Berger Eigenkapital von 103 Mio. Euro investieren wird. Damit ist das Portfolio des Unternehmens auf 23 Projekte mit einer Eigenkapitalbindung von 284 Mio. Euro gewachsen.

Wachstum setzt sich fort
Die Leistung des Konzerns stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um 13 Prozent auf 4.948 Mio. Euro. Der Auftragsbestand nahm um 11 Prozent zu und erzielte mit 11.292 Mio. Euro einen neuen Höchstwert. Der Auftragseingang lag mit 5.253 Mio. Euro aufgrund im Vorjahreszeitraum übernommener Großaufträge unter der Vergleichsperiode.

Ergebnis zur Jahresmitte unter Vorjahr
Das EBITA zur Jahresmitte erreichte nach der Ergebnisbelastung von 65 Mio. Euro im Ingenieurbau +60 (Vorjahr: +78) Mio. Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern belief sich auf +52 (Vorjahr: +71) Mio. Euro, das Konzernergebnis nach Steuern und Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter auf +36 (Vorjahr: +41) Mio. Euro.

Leistungs- und Ergebnisanstieg im Gesamtjahr
Bilfinger Berger erwartet im Geschäftsjahr 2008 eine Zunahme der Leistung auf über 10 Mrd. Euro. Beim EBITA rechnet das Unternehmen aus heutiger Sicht mit einem Anstieg auf rund +260 (Vorjahr: +242) Mio. Euro, beim Konzernergebnis mit einer Erhöhung auf rund +140 (Vorjahr: +134) Mio. Euro. Die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) wird die Kapitalkosten von 10,5 Prozent übertreffen.