Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu k├Ânnen, m├╝ssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

   
    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzuf├╝gen Favoriten

Bilanzsumme und Jahresergebnis gestiegen

Die Bilanzsumme der KfW Bankengruppe ist im vergangenen Jahr um 4 % bzw. 12 Mrd. EUR auf 341 Mrd. EUR gestiegen. Die Steigerung ist vor allem auf die Bestandserh├Âhung an inl├Ąndischen Investitionskrediten zur├╝ckzuf├╝hren - diese sind 2005 um 4,2 Mrd. EUR angewachsen. Deutlicher fiel der Anstieg des Gesch├Ąftsvolumens des KfW Konzerns aus. Es wuchs um 7 %, bzw. 28 Mrd. EUR, auf 454 Mrd. EUR. Grund hierf├╝r ist die erneute Verst├Ąrkung der Verbriefungsaktivit├Ąten.

.

"Das vergangene Jahr war f├╝r die KfW Bankengruppe ein erfolgreiches Jahr. Wir konnten unsere Erwartungen f├╝r das Gesch├Ąftsjahr 2005 voll erf├╝llen und sind mit dem Ergebnis des Einzel- und Konzernabschlusses sehr zufrieden", sagte Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Der Anstieg der Bilanzsumme ist deshalb bemerkenswert, weil es im letzten Jahr sehr hohe au├čerplanm├Ą├čige Tilgungen in H├Âhe von 17 Mrd. EUR gegeben hat. Wachstumstr├Ąger waren neben den inl├Ąndischen Investitionskrediten auch die durch Platzhaltergesch├Ąfte gestiegenen Aktienbest├Ąnde. Die Eigenmittel beliefen sich zum Jahresabschluss auf 13,6 Mrd. EUR (+1,9 Mrd. EUR). Hierdurch steigt die bilanzielle Eigenmittelquote von 3,5 % auf 4 %. Die Erh├Âhung ist auf zwei Effekte zur├╝ckzuf├╝hren: Erstens auf den durch die verbesserte Risikolage sowie erfolgreiche Ver├Ąu├čerung von Beteiligungen der DEG deutlich h├Âheren Jahresabschluss von 625 Mio. EUR. Zweitens hat die KfW dem offen ausgewiesenen Fonds f├╝r allgemeine Bankrisiken 1,3 Mrd. EUR zugef├╝hrt, insbesondere durch ergebnisneutrale Umwidmung interner Vorsorgereserven.Das Betriebsergebnis des Konzerns vor Risikovorsorge lag 2005 bei rund 1,3 Mrd. EUR. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Steigerung in H├Âhe von 45 Mio. EUR. Der Risikovorsorgeaufwand konnte 2005 aufgrund der deutlich verbesserten Risikolage um 25 % auf 0,6 Mrd. EUR verringert werden. Dies f├╝hrte zu einem deutlichen Anstieg des Jahres├╝berschusses auf 625 Mio. EUR (Vorjahr: 368 Mio. EUR).

"Die gute finanzielle Verfassung der Bank erm├Âglicht es uns, die finanzielle Unterst├╝tzung der Wirtschaft auch in Zukunft nachhaltig sicherstellen zu k├Ânnen", sagte Reich. "Gerade f├╝r den kleinen Mittelstand, f├╝r den Wohnungsbau und f├╝r den Studienkredit wollen wir uns in diesem Jahr verst├Ąrkt engagieren.