Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BHW Bausparkasse mit Zuwächsen beim Bausparen und in der Baufinanzierung

Im ersten Halbjahr 2011 hat die BHW Bausparkasse, der Baufinanzierer der Postbank, das Neugeschäft weiter ausgebaut. Die beantragte Bausparsumme stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 auf rund 6,7 Milliarden Euro (+18,2 Prozent) an. Damit lag das Ergebnis über dem Neugeschäftswachstum in der Bausparbranche von 13,5 Prozent. Der Marktanteil betrug 11,4 Prozent (Vorjahr: 10,9 Prozent).

.

Bausparen und Baufinanzierung
Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 rund 190.000 neue Bausparverträge gegenüber rund 174.000 Verträgen im Vorjahreszeitraum beantragt. Die durchschnittliche Bausparsumme erhöhte sich weiter auf rund 35.000 Euro gegenüber 33.000 Euro im Vorjahreszeitraum. Das eingelöste Bausparneugeschäft wuchs im ersten Halbjahr 2011 um 21,8 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro und lag damit um fast 1,0 Milliarden Euro über dem Vorjahreswert von 4,4 Milliarden Euro. Besonders erfreulich verlief die Zahl der neu beantragten Wohn-Riester-Verträge. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 wurden rund 9.800 Verträge über eine Bausparsumme von 458 Millionen Euro abgeschlossen. Das entsprach einer Steigerung von 65 Prozent.

Bei den privaten Baufinanzierungen lag die BHW Bausparkasse im ersten Halbjahr 2011 ebenfalls über dem Vorjahr. So wurden in den ersten sechs Monaten 19,4 Prozent mehr Baufinanzierungen zugesagt oder prolongiert als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insgesamt wurden inklusive der Auszahlungen von Bauspardarlehen rund 2,9 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,4 Milliarden Euro) an Baugeldern zur Verfügung gestellt. Die bausparunabhängigen Darlehensneuzusagen erhöhten sich dabei von 1,5 Milliarden Euro im Vorjahr auf rund 1,7 Milliarden Euro, das Prolongationsvolumen stieg von 0,3 Milliarden Euro auf rund 0,5 Milliarden Euro.

Ertragslage
Die BHW Bausparkasse schloss das erste Halbjahr 2011 mit einem Ergebnis von 23,5 Millionen Euro vor Steuern und vor Gewinnabführung ab und lag damit unter dem Vorjahr. Verantwortlich hierfür waren vor allem die Neugeschäftserfolge im Bausparen und in der Baufinanzierung, da die durch sie ausgelösten Provisionszahlungen an die Vertriebskanäle das Provisionsergebnis zunächst belasten. Das Provisionsergebnis ging daher von 7,5 Millionen Euro im Vorjahr auf -13,0 Millionen Euro deutlich zurück.

Ausblick
Im Baufinanzierungsgeschäft will sich die BHW Bausparkasse - wie schon bisher - auf die Darlehensvergabe für die Renovierung und Modernisierung von Wohnimmobilien konzentrieren.