Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Berliner Flughäfen eröffnen Terminal C am Flughafen Tegel

Heute haben Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, Joachim Hunold, Vorstandsvorsitzender von Air Berlin, und Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, das neue Terminal C am Flughafen Tegel eröffnet. Das Terminal bietet Platz für bis zu 2,5 Mio. Passagiere. Hauptnutzer wird die Fluggesellschaft Air Berlin.

.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sagte zur Eröffnung: „Es ist erklärtes Ziel unserer Politik, alle sich bietenden Chancen zur Stärkung des Luftverkehrsstandortes Berlin zu nutzen. Der Terminal-Neubau in Tegel gleicht erstens Kapazitätsengpässe aufgrund der gestiegenen Sicherheitsanforderungen aus. Vor allem aber schafft das Terminal C für Air Berlin und andere Airlines interessante Wachstumsperspektiven und die Möglichkeit, Verkehre besser zu bündeln. Das Terminal C ist von strategischer Bedeutung für den Luftverkehrsstandort und Teil unserer Rampe für den BBI.“

Der Hauptnutzer des neuen Terminals, Air Berlin, ist mit über 4 Mio. Passagieren die größte Airline in Berlin. Im Mai hat Air Berlin gleich vier neue Ziele in den Flugplan aufgenommen: Göteborg, Stockholm, Münster/Osnabrück und Rimini. Insgesamt steuert die Fluglinie von den Berliner Flughäfen 45 Ziele nonstop an.

Das Terminal C mit 18 Check-in-Countern entsteht unmittelbar nordöstlich des Towers. Im zentralen Abflugwarteraum gibt es mehrere attraktive Restaurants und Geschäfte. Acht zentrale Sicherheitsschleusen, vier Passkontrollschalter und drei Gepäckausgabebänder sorgen für einen schnellen, reibungslosen Ablauf. Ehrengäste für den ersten offiziellen Check-in waren die Fußballer des Bundesligisten Hertha BSC Berlin, die mit Air Berlin nach München flogen.