Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Berlin - Spitzenplatz beim Ranking European Cities & Regions of the Future

Berlin gehört zu den drei Wirtschaftsstandorten Europas mit den besten Zukunftsaussichten. Dies hat das Fachmedium für Auslands-Direktinvestitionen „fDi magazine“ der Financial Times Gruppe in ihrem jährlichen Ranking der European Cities & Regions of the Future ermittelt. Nur London und Paris können Berlin bei der Attraktivität für Unternehmen noch überbieten. Die Auszeichnung für den dritten Platz beim European Cities & Regions of the Future Award 2008/2009 wird am 12. März 2008 auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes verliehen.

.

Dazu erklärt Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen. Harald Wolf: „Die fDI-Studie zeigt, dass Berlin großes Potenzial als Wirtschaftstandort hat. Die wirtschaftspolitische Strategie der vergangenen Jahre, gezielt die Zukunftsbranchen zu stärken, trägt jetzt erste Früchte.“

„Berlin gehört die Zukunft“, so René Gurka, der Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH. „Die Studie bestätigt, was wir beim Werben um neue Investitionen immer wieder erfahren: Der Standort Berlin ist international absolut konkurrenzfähig und attraktiv. Besonders die Faktoren Infrastruktur und Arbeitskräftepotenzial, die künftig für Standortentscheidungen immer wichtiger werden, sind sehr gut bewertet worden.“

Das fDi magazine hat anhand von 75 Indikatoren die Standortattraktivität von mehr als 1000 Städten und Regionen Europas ermittelt. Die Standorte wurden zu ihrem Bruttoinlandsprodukt, Wirtschaftsförderungen durch die Regierung, den bedeutendsten Investitionen des Jahres 2007, ihrer Marketingstrategie und großen Infrastruktur- und Stadtplanungsprojekten befragt. Die Auskünfte wurden mit objektiven Daten über das wirtschaftliche Gesamtpotenzial, die Unternehmerfreundlichkeit, direkte Investitionen aus dem Ausland, Infrastruktur und Arbeitskräftequalität abgeglichen. Berlin ereichte bei der Gesamtauswertung Platz 3 und bei den Rankings zur Qualität von Infrastruktur und Arbeitskräften jeweils Platz 4. Unter den Top 50 des Rankings befinden sich noch fünf weitere deutsche Städte.