Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Berlin: Drei Vollvermietungen und eine in Sicht!

Während die IVG Institutional Funds GmbH (IVG IF) und die High Gain House Investment (HGHI) in der Bundeshauptstadt gleich für drei Gebäude die Vollvermietungen vermelden konnte, zeichnet sich für das Prenzlauer Karree eine gute Vermietungstendenz ab.

.

IVG erzielt zwei Vollvermietungen in Berlin
Die IVG Institutional Funds GmbH konnte mit zwei neuen Mietern die Vollvermietung der beiden Gebäude Kaiserhöfe und Palais am Bundesrat melden. Die Telefónica Germany GmbH & Co OHG und die Junge Union Deutschlands haben ca. 1.200 m² angemietet. Die Telefónica Germany, die durch die Zusammenlegung mehrerer Standorte eine Hauptstadtrepräsentanz schaffen möchte, bezieht eine knapp 950 m² große Fläche in den Kaiserhöfen, mit dem Einzug des Telekommunikationsunternehmens ist die Immobilie vollvermietet.

Bei dem Objekt „Kaiserhöfe“ handelt es sich um ein siebenstöckiges Büro- und Geschäftsgebäude, das an der traditionsreichen Adresse Unter den Linden 26-30 liegt und aus den Jahren 1913 bzw. 1914 stammt. Von den über 14.000 m² Gesamtnutzfläche des Gebäudes entfallen knapp 2.500 m² auf Einzelhandels-, 7.000 m² auf Büro- und 3.600 m² auf Wohnflächen. Zusätzlich stehen in der Immobilie, bei deren Vermietung an Telefónica die Savills Immobilien Beratungs GmbH vermittelnd tätig war, 23 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung.

Der zweite neue Mieter, die Junge Union, hat sich indes für rund 270 m² im „Palais am Bundesrat“ entschieden. Die Immobilie liegt in bester Innenstadtlage und soll künftig als neue Geschäftsstelle dienen. Die insgesamt etwa 420 m² Einzelhandels-, 3.400 m² Büro und 1.100 m² Wohnflächen des Objektes „Palais am Bundesrat“ sind nun gleichfalls vollvermietet. CBRE war bei der Vermietung vermittelnd tätig.

HGHI vermietet 2.400 m² Bürofläche in Grunewald
Auch im Westen der Stadt gibt es eine Vollvermietung. Das Nahversorgungszentrum Grunewald ist nach Informationen des Eigentümers, die High Gain House Investment (HGHI), nun durch den Abschluss von zwei neuen Mietverträgen über 2.400 m² vollvermietet. Der Gebäudekomplex in der Auerbachstaße gehört zum Bestandsportfolio der HGHI-Gruppe. Rund 1.000 m² wurden von der Fa. Koblenz & Partner/CT Chemitec angemietet, welche sich auf Betriebseinrichtungen, insbesondere von Hotels, spezialisiert hat. Des Weiteren wurden ca. 1.400 m² an das Ingenieurbüro Convis vermietet.

S.T.E.R.N mietet 650 m² im Prenzlauer Karree
Das Prenzlauer Karree in Weißensee ist mit einer Vermietungsquote von über 50% zahlenmäßig zwar noch weit entfernt von der Vollvermietung, fortgeschrittene Verhandlungen für die restlichen Flächen deuten aber bereits auf die nächsten Erfolgsmeldungen in Kürze hin. Zuletzt hat die S.T.E.R.N Gesellschaft für das Büroobjekt Prenzlauer Promenade 28 einen Mietvertrag über rd. 650 m² Bürofläche unterzeichnet. Das auf Sanierung, Stadterneuerung- und -entwicklung sowie Projektsteuerung spezialisierte Unternehmen verlegt seinen Standort vom Prenzlauer Berg bereits in diesem Monat in das Prenzlauer Karree. Vermieter der vor 20 Jahren für die Telekom errichteten, technisch hochwertig ausgestatteten Liegenschaft ist die CREA Service GmbH & Co. KG, vertreten durch die MM Management Vermögensverwaltung.

„Die Umsiedlung erfolgte im Rahmen der Standortoptimierung“, erläutert Adine Schmidt, für den Abschluss verantwortliche Beraterin von Aengevelt Berlin. „Ausschlaggebend für die Anmietung waren u.a. die effizienten Büroflächen, die die Umsetzung verschiedener Raumkonzepte mit Einzel- und Team-Büros ermöglichen.“ Im gleichen Objekt hatte das Maklerhaus zuvor bereits einen Mietvertragsabschluss über rd. 660 m² Bürofläche an die Ingenieurgesellschaft Spiekermann Consulting Engineers GmbH vermittelt. Dies war bereits der dritte Neumieter seit Jahresbeginn und somit seit Übernahme des Prenzlauer Karrees durch die CREA Service GmbH & Co KG.