Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Berlin gehen tausende Sozialwohnungen verloren

Wegen einer Ausstiegsklausel im Berliner Wohnraumgesetz hat die Stadt Berlin seit 2011 die Vergaberechte für tausende Sozialwohnungen verloren. Nach rbb-Informationen sind seit 2011 rund 7.000 bis 9.000 Sozialwohnungen betroffen. Weitere 20.000 Wohnungen könnten aufgrund der Ausstiegsklausel für die Eigentümer demnächst vorzeitig die Sozialbindung verlieren.

Zugleich will der Senat bis 2018 fast 10.000 neue Sozialwohnungen mit 64 Millionen Euro fördern. Die Berliner Grünen fordern, die Ausstiegsklausel so schnell wie möglich abzuschaffen. Die Grünen-Abgeordnete Katrin Schmidberger sagte dem rbb, in der Regierungskoalition wisse man seit Jahren von dem Problem, tue aber kaum etwas dagegen. Tausende Mieter mussten nach dem Wegfall der...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin