Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Mahlower gehen vor Gericht

BER: Neuer Konflikt wegen des Schallschutzes

Da liegt die „Dicke-Luft“-Metapher denkbar nahe: Es gibt Streit um Schallschutzmaßnahmen, die so gut abdichten, dass nicht nur kein Lärm reinkommt, sondern auch keine Luft raus. Jedenfalls sehen das die betroffenen Bürger so. Am 3. Mai ist Termin vor dem Berliner Oberverwaltungsgericht.

Fehlende Entlüftung
Die brandenburgische 26.000-Einwohner-Gemeinde Blankenfelde-Mahlow wird am stärksten vom künftigen BER-Fluglärm betroffen sein. Deshalb sollen die Bürger baulichen Schallschutz an ihren Häusern erhalten. Das finden diese auch ganz gut, indes beklagen sie sich über fehlende Belüftung aufgrund der vorgesehenen luftdichten Fenster. Die Frischluftversorgung will die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) über einfache...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin
Projekte: Berliner Flughafen BER